Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Premium-Wanderwege’

Premiumwege – Extratouren Vogelsberg

3. April 2013

Die Extratouren Vogelsberg sind alle mit dem deutschen Wandersiegel ausgezeichnet, dem Garant für Erlebnisqualität und wanderfreundliche Wege!

Bitte schreibt uns, wie euch die Wege gefallen haben!

Es bedankt sich herzlich Euer Bergvogel!

Premium-Wanderwege , , ,

Neuer Premiumwanderweg: DreiSeenTour Freiensteinau

2. April 2013

Die Mooser Seenplatte ist berühmt für ihre seltenen Vogelarten und Schmetterlinge. Hier lässt sich Natur pur mit außergewöhnlichen Begegnugen erleben.Auf den Teichen und im Röhricht tummeln sich Hauben- und Schwarzhalstaucher, Teichrohrsänger und Regenpfeifer. Auch in den Feldern lassen sich seltene Vogelarten wie Wiesenpieper, Neuntöter oder Wasseramseln beobachten. Der stete Wechsel von Wiesen, Weiden und Waldgebieten zwischen den Uferwegen eröffnet facettenreiche Perspektiven auf die liebliche Vogelsberglandschaft. Mehr Infos dazu auf: www.extratouren-vogelsberg.de/html/dreiseentour.html .

Premium-Wanderwege

Eschenrod-Stauseetour Schotten

22. August 2010

Wälder, Wiesen & ein schöner Badesee… Eine Fülle von Landschaftseindrücken auf kleinstem Raum bietet diese Erlebnistour: Sattgrüne Laubwälder und bunte Wiesen, riesige Mammutbäume und weitläufige Pferdeweiden. Abwechselnd schöne Aussichten über die kleinräumige Vogelsberglandschaft und Fernblicke bis zum Taunus. Zu den Highlights der Tour gehören der Alteburgkopf, ein rauer Basaltschlot mit jungsteinzeitlicher Ringwallanlage, riesige Mammutbäume und ein schimmernder Badesee, der im Sommer herrlich erfrischt. Genaue Infos incl. GPS-Track zur Tour finden sich unter http://www.extratouren-vogelsberg.de/html/eschenrodtour.html

Premium-Wanderwege

SchächerbachTour Homberg(Ohm)

21. August 2010

Durch das sagenhafte Schächerbachtal bei Homberg/Ohm, Hessen geht es auf dieser kleinen Runde. Im ersten Teil des Weges geht es vorbei an alten Mühlen und quer durch Waldgebiete mit herrlichen Altbaumbeständen. Die Fernblicken über das Ohmtal und die Amöneburg sind besonders lohnenswert.  Dann geht es ins Reich der Bäche und Quellen – so klar, dass man daraus trinken kann. Bereits die Namen “Goldborn” und  “Herrenteich” zeugen von den Sagen und Legenden aus der Zeit, als hier noch die “Schächer” – die Räuber – ihr Unwesen trieben. Auf dem Rückweg kann man in der Hainmühle eine kühle Erfrischung oder eine kräftige Mahlzeit zu sich nehmen.

Der Weg wurde im Juli mit 72 Erlebnispunkten ausgezeichnet und ist somit der schönste Weg im Vogelsberg. Mehr infos dazu gibt es unter www.extratouren-vogelsberg.de

Länge: 9 km, Wanderzeit 2,5 h

Premium-Wanderwege

NaturTour

31. Mai 2010

Diese 14 km lange, sanfte Tour, führt durch zwei Naturschutzgebiete, mit schönen Waldrandwegen und Waldpfaden, herrliche Aussichten und dem Durchgang eines typischen Vogelsbergdorfes. Reizvoll wird diese Tour vor allem durch ihre starke Naturnähe mit dem Erlebnis natürlicher Stille und Abgeschiedenheit beim Durchwandern der Wald- und Wiesenlandschaften.

Länge: 14 km,  Wanderzeit 4,5 h

Premium-Wanderwege , , , ,

GipfelTour Schotten

16. März 2010

Trotz der sanften Vogelsberger Hügellandschaft kann die Schottener Gipfeltour durchaus alpine Gedanken wecken. Denn die Rundtour führt auf 14 km über insgesamt 4 Gipfel im Oberwaldbereich mit teilweise strammen Anstiegen.. – Doch lassen die abwechslungsreiche Landschaft und die interessanten Ausblicke ins Tal die Anstrengung schnell vergessen.

Ein Premiumweg mit 64 Erlebnispunkten, zertifiziert mit dem Deutschen Wandersiegel für Erlebnisqualität, gute Markierung, gute Wegeführung etc…  mehr Infos auf www.extratouren-vogelsberg.de

Startpunkt:
Von den Autobahnen A5 oder A45 über Bundesstraßen nach Schotten. Von dort über die Kreisstraße 103 nach Breungeshain. Ab hier ist der Hoherodskopf ausgeschildert. Startpunkt ist am Kiosk zur schönen Aussicht am großen Parkplatz Hoherodskopf

Länge: 14 km, Gehzeit: ca. 4,5 Std.

Premium-Wanderwege

FelsenTour Herbstein

16. März 2010

Felsbrocken in allen Größen sind das Leitthema dieser Tour: zu Basalt erstarrte Lava – Zeugnis des lange erloschenen Vulkans. Der Weg erschließt drei große Basaltdurchbrüche. Dazwischen gibt es liebliche Wiesenlandschaften, kleine Seen und schöne Ausblicke sowie geschichtsträchtige Grenzsteine am Wegesrand. – Vulkan Vogelsberg pur. 

Wegeinfo: Viele naturbelassene Wege sowie Feldwege kennzeichnen diese Tour, die durch sanfte An- und Abstiege mit insgesamt 300 Höhenmetern leicht zu laufen ist und auch ungeübte Wanderer erfreut. Von der Bushaltestelle „Thermalbad Herbstein“ gelangt man vorbei an der Vulkantherme, durch den Kurpark und über eine geteerte Zufahrtsstraße zum Einstieg beim Kolping Feriendorf (ca. 1 km).  Weitere Infos zur Tour gibts auf der www.extratouren-vogelsberg.de
Länge: 19 km, Wanderzeit: ca. 5 Std

Premium-Wanderwege

Höhenrundweg im Oberwald

16. März 2010

Der als “H-Weg” bekannte Höhenrundweg mit dem grünen H als Wandermarkierung ist der älteste und beliebteste der kurzen Wanderwege im Oberwald des Naturpark Hoher Vogelsberg. Weite Aussichten, Heideflächen, Quellen, Basaltkuppen und mit Moosen und Farnen durchsetzte Laub- und Nadelwälder garantieren eine äußerst abwechslungsreiche Wanderung zwischen Niddaquelle, Geiselstein und Hoherodskopf. Auf weitgehend gewalzten Wegen ist das  im Winter sogar bei Schnee möglich.

Weiche Waldwege, feingeschotterte Pfade und Forstwege mit nur 120m Höhendifferenz auf der gesamten Strecke ermöglichen auch Menschen mit eingeschränktem Gehvermögen ein ungetrübtes Wandervergnügen. Der abwechslungsreiche Weg begeistert auch Kinder, die noch nicht so weite Strecken laufen können/wollen.

Weglänge: 8 km Wanderzeit: ca 2 h

Premium-Wanderwege

WeitblickTour Ulrichstein

16. März 2010

Wegcharakter:
Der Name ist Programm. Schöne Wiesen und Wälder gibt es im gesamten Vogelsberg, doch hier sind es vor allem die grandiosen Fernsichten, die dem Besucher unvergeßlich bleiben.  Die Dramaturgie des Wegeverlaufes ist perfekt: Erst geht’s zu schummerig-schönen Bachgründen ins Tal, dann kommt eine Portion Vogelsberg Pur und der absolute Höhepunkt am Ende der Wanderung: der Schlossberg mit Burgruine, Vogelsberggarten und phantastischem Panoramablick

Startpunkt
Von der Autobahn A5 direkt nach Ulrichstein, oder von der A45 über Bundesstraßen nach Schotten und ab da nach Ulrichstein. Der zentral gelegene „Lindenplatz“ ist Ausgangspunkt der Wanderung.

Länge: 12 km, Gehzeit: ca. 3 Std

Premium-Wanderwege

BachTour Lauterbach

16. März 2010

Wegcharakter: Eine sanfte Tour über gut befestigte Pfade und Wiesenwege mit nur geringen Steigungen. Weite blicke über die charakteristische offene Kulturlandschaft des nördlichen Vogelsberges und ein Naturschutzgebiet mit schönen Feuchtbiotopen bilden einen interessanten Kontrast zum waldigen Saumpfad der Lauter und dem imposanten Schloss Eisenbach.

Ein Premiumweg, zertifiziert mit dem Deutschen Wandersiegel für Erlebnisqualität, gute Markierung, gute Wegeführung etc…  mehr Infos auf www.extratouren-vogelsberg.de

Startpunkt:
Von der A5 über die B245 nach Lauterbach, dort weiter in Richtung Gedern, Schotten. Nahe des Ortsausgangs befindet sich auf der B275 der Parkplatz Am Eichberg an der Ecke Vogelsbergstr. Vom Parkplatz aus sind es noch ca 250m bis zum Startpunkt des Weges. Weiterer Einstiegspunkt ist am Parkplatz am Erlebnisbad „Die Welle“, ebenfalls an der B275.
Länge: 16 km,  Gehzeit: ca. 4 Std.

Premium-Wanderwege , ,